Primary Links:

Was wir tun

 

Die Bosporus-Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Halle und Berlin, der seit zwei Jahrzehnten vor allem Jugendliche aus der Türkei und Deutschland zusammenbringt. Die Idee, einen regelmäßigen Austausch ins Leben zu rufen, entstand zwischen Studierenden aus Bonn und Istanbul, die sich bei gegenseitigen Besuchen kennen gelernt hatten. 1991 wurde dann in Bonn die Bosporus-Gesellschaft e.V. gegründet, die zunächst mehrmals im Jahr den Brückenschlag zwischen der Türkei und Deutschland realisierte. Durch den persönlichen Austausch sollen die Jugendlichen sich kennen lernen, stereotype Denkweisen hinterfragen und lernen, mit anderen Kulturen und Vorstellungen umzugehen.

Nach sechs Jahren erfolgreicher Arbeit haben wir 1998 damit begonnen unsere Arbeit neben dem bilateralen Austausch mit der Türkei auf weitere südosteuropäische Länder auszuweiten, so dass wir im Jahr neben den bilateralen Austauschprojekten (Deutschland-Türkei) nun auch multilaterale Austauschprojekte mit Jugendlichen aus der Türkei, Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Bosnien, Serbien, Slowenien, Ungarn und Deutschland durchführen konnten. Seit 2004 haben wir den Rahmen der Partnerländer noch erweitern können und konnten zusätzlich Teilnehmer aus Spanien, Schweden und Polen für unsere Projekte begeistern.

Nach nunmehr 20 Jahren Projektarbeit im und für den Jugendaustausch beabsichtigen wir, die bisherige Arbeit Revue passieren zu lassen und gegebenfalls den Tätigkeitsbereich der Bosporus-Gesellschaft auszuweiten. Im Zentrum wird weiterhin der deutsch-türkische Austausch sowie der Austausch mit Südosteuropa stehen.

Unterstützt wird unsere Arbeit durch projektgebundene Fördermittel von der Europäischen Kommission, dem Auswärtigen Amt, weiteren Einrichtungen des Bundes und der Länder, gastgebenden Städten und Stiftungen.